LUXEMBOURG: Three Philatelic events in one week-end

 

LUXEMBOURG: Three Philatelic events
 
in one week-end 

 

From the 21st to the 22nd of October were celebrated the "76th Stamp Day", the "28th Maximaphily Day" and the "Cycling and Philately" exhibition, organized by the stamp collecting society Mamer, with exhibits from Luxembourg, Italy, Spain and U.K.. It took place in the "Mamer Schlass" and "CIPA Mamer" were carried out. The board of the association had made many efforts to get valuable collections for these exhibitions in competition and out of competition.

 

 

From left: A. Mélan, artist; E. Espen, POST Philately; J. Priebe (Germany), president of jury; R. Letsch, president of philatelic association of Mamer; J. Wolff, president of FSPL, honorary president of FIP; M. Schmit, councillor of the locality of Mamer; F. Krack, vice-president of FSPL; H. Westendorf, president of Luxembourg Youth Commission; J. Piron, member on the Board of FSPL

 

At the opening ceremony, Ralph Letsch, president of the Stamp Collector Association Mamer, welcomed the guests of honor present and received appreciative words of thanks to all the administrations, associations and persons who contributed to the success of this philatelic manifestation. Jos Wolff, RDP, FSP President and Honorary President of the FIP, recalled the development of the Stamp Day and Maximaphily Day, and he knew how to highlight the association's many activities and its use in competition and out of competition. Jürgen Priebe, President of the Stamp Collector Association Saar, conveyed the greetings of the Landesverband Saar and presented Ralph Letsch with a fitting present. Claude Feck, FSPL Vice-President for the North and the East, introduced the Palmarès of the Day of the Stamp and that of the Day of the Maximaphilia. Ralph Letsch then treated the topic "cycling and philately" with a richly illustrated lecture. Emile Espen, head of POST Philately, then gave a lecture on the stamp issue policy in general and the issue program for the year 2018 in particular. Marcel Schmitt, representative of the community Mamer, finally delivered the greetings of the community and wished the philatelic weekend a complete success.

 
 

Joss Wolff, president of FSPL and honorary president of FIP 

 
Philatelistisches Wochenende in Mamer
 
"76. Tag der Briefmarke", "28. Tag der Maximaphilie" sowie "Radfahren und Philatelie"
 
Vom 21. bis 22. Oktober fanden im "Mamer Schlass" und im "CIPA Mamer" der "76. Tag der Briefmarke", der "28. Tag der Maximaphilie" und die Ausstellung "Radfahren und Philatelie" statt, welche vom Briefmarkensammlerverein Mamer durchgeführt wurden. Der Vorstand des Vereins hatte viele Anstrengungen unternommen, um wertvolle Sammlungen für diese Ausstellungen im Wettbewerb und außer Wettbewerb zu bekommen.
 
Bei der Eröffnungsfeier am Samstagmorgen im "CIPA Mamer" begrüßte Ralph Letsch, Präsident vom Briefmarkensammlerverein Mamer, die anwesenden Ehrengäste und fand anerkennende Worte des Dankes an all jene Verwaltungen, Verbände, Vereine und Personen, die zum Gelingen dieser philatelistischen Manifestation beigetragen haben. Jos Wolff, RDP, FSPL-Präsident und Ehrenpräsident der FIP, erinnerte an die Entwicklung vom Tag der Briefmarke und an diejenige vom Tag der Maximaphilie und er wusste die vielen Aktivitäten der Vereinigung und den Einsatz der Sammler im Wettbewerb und außer Wettbewerb hervor zu streichen. Jürgen Priebe, Präsident des Briefmarkensammlerverbandes Saar, überbrachte die Grüße des Landesverbandes Saar und überreichte Ralph Letsch ein passendes Geschenk. Claude Feck, FSPL-Vizepräsident für den Norden und den Osten, stellte das Palmarès vom Tag der Briefmarke und dasjenige vom Tag der Maximaphilie vor. Ralph Letsch behandelte anschließend das Thema "Radsport und Philatelie" mit einem reich bebilderten Vortrag. Emile Espen, Chef von POST Philately, referierte danach über die Briefmarkenausgabepolitik im allgemeinen und das Ausgabeprogramm für das Jahr 2018 im speziellen. Marcel Schmitt, Vertreter der Gemeinde Mamer, überbrachte abschließend die Grüße der Gemeinde und wünschte dem Philatelie-Wochenende einen vollen Erfolg.
 
Bei dem von der Gemeinde Mamer im "Mamer Schlass" angebotenen Ehrenwein konnten sich die Ehrengäste die ausgestellten Exponate im Wettbewerb und außer Wettbewerb ansehen und ihre Kenntnisse über die Postgeschichte, Ländersammlungen, Maximaphilie, Philokartie, sowie "Radfahren und Philatelie" unter sich austauschen.
 
 
Tag der Briefmarke und Tag der Maximaphilie
 
Palmarès
 
 
Die Jury für die Sammlungen vom Tag der Briefmarke 2017 bestand aus den Herren Jürgen Priebe (D), Präsident, Lars Böttger, Hannes Westendorf, Jos Wolff und Claude Feck, Sekretär und Elève. Die Jury für die Exponate der Maximaphilie bestand aus: Frau Andrée Trommer-Schiltz, Präsidentin und Sekretärin, und den Herren Jos Wolff und Francy Krack.
 
Beim Tag der Briefmarke beteiligten sich 10 Aussteller im Wettbewerb und 8 außer Wettbewerb. Die Jury vergab: 6 Goldmedaillen, davon 4 mit Ehrenpreis, 2 Großvermeil-, 2 Vermeil- und eine Großsilbermedaille. 2 Einrahmen-Exponate wurden mit einer Punktzahl bewertet; bei diesen Exponaten gibt es nur keine Medaillen. Das beste Resultat beim Tag der Briefmarke erzielte das Exponat von Herr Jean: "Diekirch XIX", Gold mit Ehrenpreis (86 P.). Weiterhin erreichten Gold mit Ehrenpreis: Laporte Jean-François: "Destination Luxembourg 1733-1945" (85 P.) und Basien-Antunes Maria:"Grande-Duchesse Charlotte (à partir de 1916)" (85 P.). Weiter ging es mit Basien Dieter: "Das System Riposte" Gold (85 P.), Goldschmit Robert: "Grande-Duchesse Charlotte" Großvermeil (83 P.), Oé Paul: "Charlotte de face 1921-1928" Großvermeil (81 P.), Glücklich Charles: "Année philatélique 1937 France" Vermeil (76 P.), Daubach-Gerard Bertha: "Dauerserie Großherzog Jean" Großsilber (70 P.). Ein-Rahmen-Exponate: Schneider Roland: "Les enveloppes des mandats d'encaissement" (86 P.) und "Aufbruchs-Ausgabe" 12. September 1878" (84 P.)
 
Beim Tag der Maximaphilie beteiligten sich 2 Aussteller im Wettbewerb und 1 außer Wettbewerb, sowie ein Aussteller mit Ansichtskarten im Wettbewerb. Das beste Exponat bei der Maximaphilie war das Exponat von Frau Fiorini-Wecker Marianne: "Femmes célèbres" Gold & Ehrenpreis (88 P.). Eine Vermeilmedaille erhielt Gillander Mariette: "Die Rose - Königin der Blumen" (75 P.). Das Exponat mit Ansichtskarten "La carte TCV: la navigation française" von Reuter Jean-Louis erzielte eine Goldmedaille (85 P.). Die Sammlungen hatten alle ein sehr hohes Niveau.
 
Außer Wettbewerb beim Tag der Briefmarke beteiligten sich folgende Aussteller: Basien Dieter: "Die Post in Capellen", Wolff Jos: "Banknoten aus aller Welt", Olinger Léon: "Lëtzebuerger Post an Europa an den USA (1926-2013)", Basien-Antunes Maria: "Perfins". Bei der Jugend: Strasser Lisa: "Pferde", Braun Lola: "Teddy und seine Freunde", Fehlen Chiara: "Die Eisenbahn im Wandel der Zeit" und Roulling Noël: "Das jagdbare Wild unserer Wälder". Außer Wettbewerb beim Tag der Maximaphilie: Wolff Jos: "Blumen von Luxemburg auf Maximumkarten".
 
 
 
Außer Wettbewerb: "Radfahren und Philatelie"
 
Folgende Sammler beteiligten sich: Weisgerber Jean: "La Grande Histoire du Vélo", Athale Dinar (GB): "On Your Bicycle", Watgen Carlo: "Les coureurs luxembourgeois dans le Tour de France", Olinger Léon: "Gala Tour de France 2008-2015", Sole Brian (GB): "Go by Cycle", Fautsch Marcel: "Das Fahrrad", Polo Pasquale (I): "Le Bici Rosse" und "Through the Colors of the Rainbow", Quintana Compte Jordi (E): "La course de la Paix".
 
Am Sonntag um 15.30 Uhr hielt Henri Bressler einen sehr interessanten Vortrag zum Thema "1907- 927: von François FABER zu Nicolas FRANTZ und über die Gründung der FSCL".
 

Um 17.00 Uhr überreichte Ralph Letsch dann jedem Aussteller, ob im Wettbewerb oder außer Wettbewerb, ein Exemplar des Buches "François Faber 1887-1915 (Première victoire luxembourgeoise au Tour de France)" von Henri Bressler, als Geschenk vom Cercle Philatélique Mamer. Francy Krack überreichte die Ehrenpreise aus den Wettbewerben an die Aussteller. Jos Wolff bedankte sich bei den Ausstellern im Wettbewerb und außer Wettbewerb. Jeder FSPL-Aussteller im Wettbewerb und außer Wettbewerb bekommt nachträglich in einer Versammlung vom Cercle Philatélique Mamer ein Geschenk von der POST Philately und der FSPL überreicht.                                                                                

                                                                                                                               jw