Philatelic honours in Heidelberg, Germany

Published on Author José Ramón Moreno

Neuheiten in der Philatelie aus Deutschland

 

Ehrungen bei der Arbeitsgemeinschaft Maximaphilie und Ansichtskarten für die HH.: Günter Formery (D), Jean-Louis Reuter und Jos Wolff (L) in Heidelberg

In Heidelberg die Mitgliederversammlung 2018 der Arbeitsgemeinschaft Maximaphilie und Ansichtskarten statt. Die Herren Rudolf Häring, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft und Günter Formery, Geschäftsführer und Redakteur der Zeitschrift Maximaphilie und Philokartie Report gegrüßten die anwesenden Teilnehmer. Von Luxemburg waren die HH. Jean-Louise Reuter und Jos Wolff anwesend. Die Tagesordnung bestand aus 17 Punkte, unteranderem: die Berichte der Vorstandsmitglieder über die Tätigkeiten im Berichtszeitraum, dem Geschäftsführer, Redakteur und Öffentlichkeitsarbeit, Bericht der Kassenprüfer, Etablierung eines “Tags der Ansichtskarte” im BDPh, Ehrungen usw. Im Verlauf der Mitgliederversammlung  der Bundesarbeitsgemeinschaft Maximaphilie & Philokartie am 7. Juli 2018 konnten

 

Jos Wolf, RDP, Ehrenpräsident der FIP und Präsident der FSPL (links), mit der BDPh-(Bund Deutscher Philatelisten e.V.) Verdienstnadel für Verdienste um Forschung und Literatur in Silber,Jean-Louis Reuter, mit der BDPh-Verdienstnadel in Bronze und Günter Formery, AMPh-Ehrenvorsitzender und Mitglied in einem FSPL-Verein (Mitte) mit der AMPh-Verdienstmedaille und Ehrenurkunden ausgezeichnet  werden.

Foto: Horst Niedermeier/D

 

Teilnehmer: Von links: K. Schubert, J.-L. Reuter, G. Formery, W. Zimmermann, D. Schaile, R. Martienß, Jos Wolff, Ehrenmitglied, K.-P. Binanzer (vorne), T. Wolf, R. Häring, E. Kuntz, P. Riedl, W. Koksch, D. Glaser, H. Niedermeier und J. Noll.

Foto: Henri Wolff/L

Im Jahr 2020 findet die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Maximaphilie und Ansichtskarten, während einer Nationaler Briefmarkenausstellung in Ettelbrück statt.

Jos Wolff